blog-leben

Lebst du schon oder funktionierst du noch?

LEBST du dein Leben?
Lebst du DEIN Leben?
Folgst du deinem Herzen? Und tust das, was DU wirklich tun willst?
Zeigst du dich, und deine Wahrheit, Tag für Tag, in allem, was du so tust?

Oder … schiebst du das, weswegen du hier bist, Tag für Tag vor dir her? Aus Angst vielleicht, aus Unsicherheit, etwas falsch zu machen. Vielleicht weißt du nicht, WAS du tun sollst? Suchst nach deiner „Bestimmung“, deiner großen Lebensaufgabe, und versäumst dabei dein Leben?

Komm zurück. In den Moment. Es reicht, wenn du, im Kleinen wie im Großen, dem folgst, was dein Herz dir JETZT sagt. In jedem Moment.

art-tobeginbegin

Um anzufangen, fang an

Klingt so einfach. Ist es auch. 🙂
Was immer dich bremst, dich zögern lässt – das kann Perfektionismus sein, das Warten auf die „optimalen Gegebenheiten“, Angst, etwas falsch zu machen oder was auch immer – verabschiede dich davon! Es ist nichts weiter als eine Bremse deines Egos, deines Verstandes. Der Versuch, dich von Veränderung und Fortschritt abzuhalten! Falsche Glaubenssätze, basierend z. B. auf dem Vergleich mit den Maßstäben anderer, die dir beigebracht wurden und die du übernommen hast. Lass sie los – vergleiche dich und deine Werke nur mit dir. Gib dein Bestmögliches – das was dir in diesem Moment möglich ist. Hab keine Angst vor Bewertung – was du tust, muss dir gefallen, niemandem sonst. Du brauchst kein Lob von anderen, um gut zu sein. Und wer kritisieren will, darf das tun. Ist ja nicht dein Problem.

Frohe Neuanfänge 2017

ny-2017

Gehörst du zu den Menschen, die das neue Jahr mit einer Liste von guten Vorsätzen beginnen? Mehr Sport treiben, gesünder essen, öfter mal ein Buch lesen, weniger am Computer abhängen, mit dem Rauchen aufhören, mehr Zeit mit Familie & Freunden verbringen, regelmäßig meditieren, weniger schüchtern sein, nicht so viel mit deinen Lieben streiten, endlich wieder Zeit für dein Hobby finden … usw. usw. ? Und hast du schon die Erfahrung gemacht, dass diese Vorsätze meistens nicht lange vorhalten und nicht wirklich Veränderung in deinem Leben bewirken? Dann möchte ich gerne ein paar Gedanken dazu mit dir teilen:

Wie fühlst du dich, wenn dir, durch andere Menschen oder durch „die Umstände“, Regeln aufgezwungen werden? Was du wann, wie, wie oft zu tun hast? Und wie, wenn du über alles und jedes in deinem Leben selbst entscheidest, jeden Moment selbst bestimmst, was & wie du etwas tun möchtest? Welches von beidem lässt dich eher leiden, macht dich ärgerlich und rebellisch? Und welches erfüllt dich mit Freude?

Wenn du dich für Neujahrsvorsätze entscheidest, zwingst du dir selbst Regeln auf … und wirst vermutlich, logischerweise, über kurz oder lang dagegen rebellieren. Vertraust du dir hingegen, begegnest dir selbst mit Liebe und Verständnis, und entscheidest dich jeden Tag für Freude, inneren Friede und Liebe zu dir selbst, dann brauchst du keine solchen Regeln! Deine Wahl, dich liebevoll zu behandeln und Freude zu erleben, wird dich leiten, und ganz von selbst dafür sorgen, dass du tust, was dir gut tut. Was sich gut, liebevoll, freudig anfühlt.

Neujahrsvorsätze, genau wie alle derartigen Pläne, sind nur ein Weg, dich selbst unter Druck zu setzen. Und Druck erzeugt bekanntlich Gegendruck. Der selbstverordnete Zwang, täglich Laufen oder ins Fitnesscenter zu gehen, oder das dir selbst auferlegte Verbot, bestimmte Dinge zu essen, nimmt dir die Freude an der geplanten Tätigkeit und richtet deinen Fokus auf das, was du *nicht* möchtest. Viel einfacher lebt es sich mit dem Fokus auf dem, was dir Freude bereitet. Was dir gut tut. Was sich wirklich gut anfühlt.

Nimm dir doch stattdessen für dieses Jahr vor, liebevoll zu dir selbst zu sein. Vorrangig das zu tun, was dich mit Freude erfüllt. Das ist dein natürlicher Zustand – Freude! Glück! Liebe! Und so wirst du, ganz leicht, ganz natürlich, nicht mehr das tun wollen oder die Dinge begehren, die deinen Körper, deinen Geist oder deine Seele verletzen, ihm*ihr Schaden zufügen.

Mehr noch als in anderen Jahren stehen wir heute, am 1. Januar 2017, vor einem neuen Anfang; wird dieses Jahr uns neue Themen, neue Chancen, neue Möglichkeiten bringen. 2017 ist das Jahr der Neuanfänge, der Beginn eines neuen Zyklus von neun Jahren. Mit dem, was du in diesem Jahr beginnst, legst du den Grundstein für deine nächsten neun Jahre. Es ist somit ein besonders gutes Jahr, um etwas Neues zu beginnen und um langersehnte Veränderungen in deinem Leben umzusetzen!

Folge deinem Herzen! Es kennt den Weg!

Ich wünsche dir ein phantastisches, glückliches, voller-Wunder-&-Liebe-Jahr!

ny-sunset


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhälst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite „Roh macht froh!“ und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 🙂 🙂