Nussfreie RawReos – roh, vegan, ketogen

Artikel enthält Werbung in Form von Affiliatelinks

Ketogene, also KH-arme RawReos (rohe O*reos) hatte ich kürzlich schon hier gepostet. Der Wunsch einer Leserin, die nach einer nuss- und mandelfreien Variante fragte, hat mich dazu inspiriert, ein weiteres RawReos-Rezept zu kreieren. Ebenfalls sehr lecker. Welche Version magst du lieber?

Was du brauchst (für 4 RawReos – ich hab grad niemanden hier zum Teilen, deshalb die kleine Menge. Lässt sich aber beliebig vervielfachen!):

  • 20g Chiasamen (ich hab diese verwendet)
  • 15g geschälte Hanfsamen (hab ich von hier)
  • 1 TL Flohsamen
  • frische Brombeeren (die Menge hängt davon ab, wie saftig sie sind. TK geht wahrscheinlich auch)
  • 2 TL Hanfmus (ich verwende dieses)
  • 3 TL Wasser
  • Stevia (getrocknete und gemahlene Blätter) (kaufe ich hier)
  • 1/2 TL Flohsamen

So geht’s:

Chia- und Hanfsamen mit den Flohsamen im Blender mahlen. Brombeeren nach und nach dazumixen, bis ein knetbarer Teig entsteht. Teig ausrollen und Kreise ausstechen, nach Belieben die Oberseite mit Mustern verzieren.

Für die Füllung die übrigen Zutaten verrühren und 10-15 Minuten stehen lassen, zum Eindicken. Aus der Creme sollte dann eine weiche, formbare Masse geworden sein. Daraus kleine Kugeln formen und diese zwischen jeweils zwei Kekskreise geben.

Viele weitere ketogene roh-vegane Rezepte findest du in meinem eBook „Keto. Roh. Vegan.“ – Für mehr Info dazu hier klicken!

Schoko-Schnecken (Rezept)

Brauchst du eine Idee für dein Sonntagsfrühstück? Wie wär es denn mal mit Schoko-Schnecken?

schokoschnecken-11

Ganz einfach nachzumachen. Du brauchst nur Bananen dafür, ein Dörrgerät, und etwas selbstgemachtes rohes N*utella. Unsere liebste Mischung dafür besteht aus frischen Buchweizenkeimlingen, Datteln, Kakao, Carob & etwas Wasser. Die Mengen wählst du nach Geschmack – mehr Datteln & Carob machen es süßer, Kakao ist bitterer. Vorsicht mit dem Wasser, du möchtest ja eine Creme, keine Sauce 😉 Alles im Blender vermixen und fertig. Im Kühlschrank hält sich das N*utella 1-2 Tage … vorausgesetzt, niemand isst es vorher auf. 😉

Wie du daraus nun Schoko-Schnecken machst, zeig ich dir in Bildern:

schokoschnecken-01

schokoschnecken-02

schokoschnecken-03

schokoschnecken-04

schokoschnecken-05

schokoschnecken-06

schokoschnecken-07

schokoschnecken-08

schokoschnecken-09

schokoschnecken-10

Jemand was Gesundes?

Mag jemand was Gesundes? Mit vielen Vitalstoffen? Frisch & enzymreich? Vegan? Rohkost? …

Apfeltorte???

03-appletart1

03-appletart2

03-appletart3

Roh, vegan, lecker … mit einem Boden aus Marzipan, frisch geraspelten Äpfeln und gehackten Mandeln. Drei Zutaten nur. Sonntagssüß für die Tochter – ich hab für mich die Mandeln weggelassen und von der Apfel-Dattel-Füllung gegessen, njam 🙂

Süßes Frühstück: Zimtschnecken!

Mhmm, sooo lecker! Vor vielen Jahren habe ich Zimtschnecken, Franzbrötchen, geliebt! Doch dies hier ist unvergleichlich viiiiel besser!!!

Rohköstliche Zimtschnecken, 99% Frucht, kein Fett:

18-zimtschnecken

Die Idee für die Zimtschnecken habe ich in Lena’s Kraftort Rohkostküche gefunden und habe ihr Rezept leicht abgewandelt. So geht meine Variante:

  • Weiche am Abend eine Handvoll ungeölte, in Rohkostqualität getrocknete Rosinen und drei Datteln Deglet (entsteint) in Wasser ein.
  • Schäle drei mittelgroße, nicht zu reife Bananen. Sie sollten selbstverständlich reif sein, jedoch noch fest. Mit zu weichem Fruchtfleisch funktioniert das Rezept leider nicht. Schneide die Bananen der Länge nach in jeweils drei Scheiben (mehr, falls du sehr dicke Bananen verwendest). Trockne die Bananenscheiben im Trockner über Nacht, ca. 10 bis 12 Stunden lang, bei 35° C. Sie sollten trocken sein und nicht mehr am Trocknersieb festkleben, jedoch noch weich und biegsam, nicht zu zäh.
  • Püriere die eingeweichten Rosinen und Datteln zusammen mit einem TL Zimtpulver zu einer dicken Paste und gib diese in ein flaches Schälchen. Wende eine Scheibe der getrockneten Banane in der Paste. Bestreiche eine zweite Scheibe ebenfalls mit der Paste. Beginne, die erste Banane zu einer Schnecke aufzurollen. Etwa nach der Hälfte der Banane fügst du die zweite Scheiben mit ein und wickelst weiter. Dann bestreichst du noch die dritte Scheibe mit Paste und wickelst sie ebenfalls mit den anderen beiden zusammen. Bestreiche die Schnecke noch von außen mit der Paste und lass die Schnecken dann weitere zwei bis drei Stunden lang bei 35° C trocknen und serviere sie so frisch wie möglich!

Sonntagssüßes, aus Zutaten, die du bestimmt im Haus hast

Bananen, Äpfel, Datteln … drei der Basics in unserer Küche, seit Jahren schon. So lecker, dass sie mir nie langweilig werden! Und überall einfach & kostengünstig zu bekommen. Wem es doch langweilig wird, der werfe mal einen Blick auf ein paar der köstlichen Zubereitungen, die sich daraus machen lassen – hier meine neueste Kreation: Apfelstrudel mit Eis

Apfelstrudel mit Eis

Mehr Ideen? Schau dir mal den BAD-Pie an.

Der Apfelstrudel ist vielleicht eher für besondere Anlässe, da die Zubereitung schon etwas zeitaufwändiger ist als sonst:

Teigzutaten: Datteln

Teigzutaten: Datteln

Vermixen, ausstreichen, trocknen

Vermixen, ausstreichen, trocknen

Der fertige Teig - La corteza

Der fertige Teig

Apfel zu Kompott vermixen - Mezclar una manzana, si quieres con canela

Apfel zu Kompott vermixen

Kompott auf dem Teig verteilen - Aplicar la compota

Kompott auf dem Teig verteilen

Zuklappen - Cerrar

Zuklappen

Apfelstrudel mit Eis

Eis (aus gefrorenen Bananen) dazu – fertig!

Sonntagssüß, 80/10/10

Hier mal wieder ein paar Ideen für die HighCarb-LowFat sonn- oder auch all-tägliche Kuchentafel. Oder zum Frühstück. Oder wann du willst. Alles voller Frucht, voller Kohlehydrate, ohne Fett & absolut lecker!

Beeren-Bananen-Torte

Beeren-Torte

apfelmus-sahne-torte

Apfeltorte mit Sahne – LFRV

eiskonfekt1

Eiskonfekt

fruchtcocktailimglas

Fruchtcocktail

schokofonduefruehstueck

Schoko-Fondue