Rohkost in Antwerpen

Hier im Blog war es wieder mal ruhig in den letzten Tagen, denn ich war unterwegs. Diesmal in Belgien: ein Wochenende in Antwerpen – mit den ersten Schneeflocken, die ich seit fünf Jahren gesehen habe. Und geradezu arktischen Temperaturen dazu. Doch die Stadt hat viele schöne Seiten – wie z. B. die Altstadt, voller mittelalterlicher Gebäude und verwinkelter Gässchen und Gänge zwischen den Häusern hindurch – ich liebe so etwas 🙂

1511-antwerpen

Frisches zum Essen haben wir auf dem sogenannten „Ausländermarkt“ gekauft, der neben einem riesigen Angebot an importierten Früchten auch einen großen Bio-Stand mit viel frischem Grün zu bieten hatte. Auch zwei riesige Bio-Supermärkte habe ich gesehen, mit einem unglaublichen Angebot aller möglichen Superfoods. Außerdem gehört zu Antwerpen das erste Rohkost-Restaurant Belgiens: „Eten vol leven“ besteht seit vier Jahren und du findest es in der Minderbroedersrui 52 in Antwerpen. Auf der Karte stehen diverse Smoothies, Torten und Granolas, Suppen, Wraps, Pizza, Pasta, Salate … eine kleine, aber feine Auswahl aus der Rohkost-Küche. Die à la carte angebotenen Torten sind mit Agavendicksaft bzw. Maple Sirup gesüßt. Als der Inhaber bemerkte, dass uns das nicht so begeisterte, bot er uns eine andere, mit Datteln gesüßte Torte aus einer Catering-Produktion an – yummy! Oder vielmehr jammie, wie es hierzulande heisst (diese Sprache entzückt mich immer wieder 🙂 )

Mhmm, jammie!

Mhmm, jammie!

Eten vol leven - Essen voller Leben

Eten vol leven – Essen voller Leben