10-erdbeerchoc

Erdbeerschokolade – ganz einfach!

10-erdbeerchoc

Die Tochter wünschte sich Erdbeerschokolade … also haben wir welche gemacht. Das ging so schnell & einfach, dass ich es hier mit dir teilen möchte. Von natürlicher Ernährung kann hierbei zwar nicht mehr die Rede sein, und fettfrei ist sie auch nicht, aber roh, vegan, frei von Industriezucker. Die Tochter fand sie super-lecker. Und sie besteht aus nur drei Zutaten:
Getrocknete Erdbeeren*
– Xylitol
Kakaobutter*

Getrocknete Erdbeeren kannst du fertig bestellen, z. B. unter obigem Link; wir haben sie selbst getrocknet. Das dauert natürlich ein bisschen – ca. 12 Stunden im Dörrgerät bei 35°C, die Erdbeeren zuvor in Scheibchen schneiden.

Für 5 Riegel der Schokolade schmilzt du 4 EL Kakaobutter – auch das geht am einfachsten im Dörrgerät, oder in der Sonne. Während die Kakaobutter schmilzt, vermahlst du 2-3 EL der getrockneten Erdbeeren im Blender* zu Pulver. Gib dann 1,5 TL Xylitol dazu und vermahle beides zusammen noch einmal. Das Pulver schmeckt leicht sauer-prickelnd und erinnert mich an das Aroma künstlicher Süßigkeiten, die ich als Kind ganz toll fand 😉
Rühre das Pulver sorgfältig unter die geschmolzene Kakaobutter. Gib dabei das Pulver nach und nach dazu, vielleicht brauchst du nicht die gesamte Menge. Die Mischung sollte schon noch flüssig bleiben.
Füll die Schokomischung in eine geeignete Form und lass sie im Tiefkühlfach fest werden. Das dauert etwa 30 Minuten.
Und das war’s auch schon … sooo einfach! Viel Spaß beim Nachmachen wünsch ich dir!

Übrigens: unser eBook ist fertig! „Kinderleichte Rohkost Rezepte“ … mit 33 Rezepten, die sich in unserer Kinderküche seit vielen Jahren bewährt haben und die größtenteils so einfach sind, dass die Tochter sie selbst zubereiten kann. Die Rezepte im eBook sind – im Gegensatz zu dieser Schokolade – überwiegend für den Alltag, für die tägliche Ernährung.

Das eBook kommt als PDF, ganz einfach zu lesen auch ohne speziellen Reader. Bestellen kannst du es hier.

Jammie! Erdmandel-Carob-Süßkartoffel-Plätzchen

Süße Plätzchen ohne Zucker

Dieses Jahr steckt meine Weihnachts“bäckerei“ voller Experimente. Denn mit meinem momentanen Plan, fruchtzuckerarm/-frei zu essen, scheiden Datteln und Trockenfrüchte als (Nicht-)Backzutaten aus. Für meinen Süßhunger habe ich inzwischen schon Chufas, Carob und Süßkartoffeln (besonders toll, weil sie auch frisch und saftig sind) entdeckt. All das lässt sich auch wunderbar zum Herstellen von Süßigkeiten verwenden. Wie zum Beispiel für diese wirklich leckeren Plätzchen: süß, ohne Fruchtzucker, reich an Kohlehydraten und fettarm:

Jammie! Erdmandel-Carob-Süßkartoffel-Plätzchen

Jammie! Erdmandel-Carob-Süßkartoffel-Plätzchen

Und hier ist das Rezept dafür.

Du brauchst:

  • 1/3 – 1/2 Tasse Erdmandeln
  • 1 TL rohes Carob-Pulver
  • 2 EL aktivierte Leinsamen (d. h., vorher eingeweicht und dann wieder getrocknet)
  • ein ca. 5 cm langes Stück einer Süßkartoffel

Weiche die Erdmandeln (Chufas) über Nacht in reichlich Wasser ein. Vermixe Erdmandeln und Wasser im Blender und gib die Mischung durch ein feines Sieb oder einen Nussmilchbeutel. Die Milch kannst du, pur oder mit weiteren Zutaten, z. B. so als Frühstück genießen. Den Trester gibst du zusammen mit dem Carob-Pulver, den gemahlenen Leinsamen und der gewürfelten Süßkartoffel in den Mixer und verarbeitest alles zu einem saftigen Teig. Nach Geschmack kannst du den Teig noch mit Zimt oder anderen Gewürzen würzen. Falls dir die milde Süße so noch nicht reicht, kannst du auch mehr Carob verwenden oder zusätzlich Stevia hinzufügen. Forme kleine Plätzchen aus dem Teig und genieß sie entweder gleich so oder gib sie für einige Stunden bei 40°C ins Dörrgerät.

Erdbeereis mit Schokolade

Eisblumen am Stiel

Erdbeereis mit Schokolade

Erdbeereis mit Schokolade



Wie es geht? – Ganz einfach natürlich 🙂

Püriere eine Tasse Erdbeeren (frische oder TK, aufgetaut) mit etwas Vanille und 2 EL Mandelpüree. Letzteres kannst du entweder fertig kaufen oder selber machen, indem du eingeweichte Mandeln mit möglichst wenig Wasser so glatt wie möglich pürierst. Die Erdbeer-Mandelcreme füllst du in Eisförmchen und lässt sie im TK fest gefrieren. Dann kannst du sie, wenn du magst, noch mit geschmolzener Rohkost-Schokolade überziehen, oder einfach so essen.

Erdbeer-Sahne

80/10/10 Rohkost-Café: Tooorte (Rezept)

Mhmm, Torte! 100% Frucht, 0% Fett, 100% lecker!

Mhmm, Torte! 100% Frucht, 0% Fett, 100% lecker!

Auch lecker: Törtchen, ohne Boden.

Auch lecker: Törtchen, ohne Boden.

... und so sieht die ganze Torte aus.

… und noch mal als ganze Torte.

Zutaten: Datteln, Bananen, Orange, Erdbeeren. Zubereitungszeit: 10 Minuten. Plus zwei bis drei Stunden Kühlzeit.

Wie es geht? Ganz einfach:

  • Entsteine und zerkleinere eine Handvoll Medjool Datteln und forme einen Boden daraus. Benutz eine Tortenumrandung dafür und lass sie um den Boden herum stehen.
  • Mixe gefrorene Banane mit etwas Orangensaft (frisch gepresst natürlich) zu einer dicken Eiscreme. Schneide die Erdbeeren in feine Scheibchen. Schichte abwechselnd Erdbeerscheibchen und Eiscreme auf den Boden.
  • Für den Guss pürierst du ein paar Erdbeeren mit etwas Orangensaft. Verteil den Guss auf der Torte und stell sie für ein paar Stunden ins Gefrierfach.
bild-gutenmorgenengel

Sonntagsgaumenfreuden

Mit einem Engel schon zum Frühstück kann der Tag doch nur gut werden!

Mit einem Engel schon zum Frühstück kann der Tag doch nur gut werden!



Und falls du sie trotzdem brauchst – hier ist noch ein Stück Schokolaaade:

Weisse Schokolaaade - roh, vegan, ohne Zucker!

Weisse Schokolaaade – roh, vegan, ohne Zucker!



Vorsicht, die Schokolade ist superfettig – ganz und gar nicht mein Fall, aber die Tochter steht drauf. Du kannst sie übrigens ganz einfach nachmachen – hier ist das Rezept:
– Rohe Kakaobutter im Wasserbad bei knapp 40°C schmelzen
Degletdatteln in kleine Stücke schneiden
Rohe Cashewkerne grob zerkleinern
– Flüssige Kakaobutter in ein Schälchen geben, Dattel- und Cashewstücke dazugeben und alles für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. Danach kannst du die festgewordene Schokolade in Stückchen brechen.

Wintereis - 100% Frucht, süß, sättigend und LECKER!

Zum Aufwärmen

Wenn es draußen friert: mach es dir drinnen, im Warmen, gemütlich & wärme deine Seele mit einem leckeren rohköstlichen veganen Winter-Eisbecher:

Wintereis - 100% Frucht, süß, sättigend und LECKER!

Wintereis – 100% Frucht, süß, sättigend und LECKER!

Das beste Erdbeersahneeis aller Zeiten!

Das beste Erdbeersahneeis aller Zeiten!



Und so gehts:

  1. Für das Eis auf dem oberen Bild (low fat, 80/10/10): schneide 1 kleine Banane in Scheiben, würfle 2 Medjooldatteln und mixe aus 2 (geschälten, in Scheiben oder Stücken) gefrorenen Bananen eine Eiscreme. Richte alles zusammen in einem Schälchen an und bestreue es nach Belieben mit einer Prise Zimt.
  2. Für den Beeren-Sahne-Eisbecher (nach Meinung der Tochter das beste Eis aller Zeiten!): mahle eine Handvoll rohe Cashews zu Mehl und weiche sie für ca. 2 Stunden in Wasser ein. Gib eine kleine Banane und 1 Tasse gefrorene Beeren dazu und vermixe alles zu einer dicken Eiscreme.

Guten Appetit!

Weitere leckere, einfache, fruchtige Rezepte findest du in meinen eBooks … z. B. Fruchtige Rezepte, einfach, fruchtig, 80/10/10-geeignet!

beerentoertchen

Ein Rohkosttag für die Familie

Zu Gast bei einer Familie, die sich (wieder) mehr Rohkost in ihrem Alltag wünscht & um Inspiration & Motivation gebeten hat. Ich habe dort einen Tag rohköstlich gestaltet – so sah es aus, und es kam sowohl bei Erwachsenen wie auch bei den Kindern (8 und 11 Jahre alt) gut an:

Frühstückstörtchen*

Frühstückstörtchen*



Mittagessensvorbereitung

Mittagessensvorbereitung

Rohe Falafeln

Rohe Falafeln



Zum Abendessen stand ein buntes Sortiment auf dem Tisch:

  • Sonnenblumenkern-Paté
  • Pasta mit pikanter Sauce
  • Geschnittenes Gemüse
  • Avocado
  • ein Salat aus Salat, Gurke, Tomate, Hanf, angemacht mit Olivenöl

dinner1dinner2pasta-maispaprika-sauce

Wünscht auch du dir mehr Rohkost in deinem Alltag, für dich und/oder deine Familie? Vielleicht möchtest du es einfach mal ausprobieren, zum Beispiel mit diesem köstlichen Beerentörtchen zum Sonntagsfrühstück? Es geht ganz einfach! Das Rezept findest du im nächsten Newsletter! Falls du meinen kostenlosen Newsletter noch nicht bekommst, kannst du dich gleich hier, rechts von diesem Artikel, dafür anmelden.

Gerne komme ich auch zu dir nach Hause & unterstütze dich bei der Gestaltung deiner rohköstlichen Ernährung – bei Interesse sprich mich einfach an!

Weitere tolle Rohkost-Rezepte findest du in meinen eBooks – ganz einfach hier im Shop bestellbar! (Übrigens: alle eBooks sind einfache PDFs, die du an jedem Computer lesen oder auch ausdrucken kannst. Du brauchst dafür keinen speziellen eBook-Reader.)