Rohköstliche Geburtstagstorten

Zum 13. Mal haben wir vor ein paar Tagen den Geburtstag der Tochter gefeiert. Zwölf Mal davon mit rohen Torten.

So auch in diesem Jahr. Heuer gab es eine Regenbogentorte.

Roh & vegan, einschließlich der Farben. Gefärbt habe ich den Regenbogen mit Roter Bete, Magic Blue Spirulina, Chlorella und Kurkuma Latte Gewürzmischung. Keine Sorge wegen des Geschmacks – kleine Mengen reichen aus; die Torte schmeckt nicht nach Bete oder Algen 😉 ). Für den Boden hab ich aktivierten Buchweizen und Datteln verwendet; die Tortenfüllung besteht aus Cashews, Kokos und Datteln, und überzogen ist das Ganze mit selbstgemachter Schokolade, u. a. aus Kakaomasse, Kakaobutter, Lucuma und Kokoszucker. (Letzterer des Geburtstagskinds wegen; zwar halte ich Kokoszucker für eine bessere Alternative als Agavendicksaft, aber mein Süßungsmittel der Wahl ist er nicht. Das wären Stevia oder Datteln. )

Köstlich war sie! Nichts für jeden Tag allerdings: der schweren Inhaltsstoffe wegen und, nebenbei, des Zeitaufwandes: Mit der Herstellung einer solchen Torte bin ich, inklusive Wartezeiten etc., fast einen ganzen Tag beschäftigt. Und ich liebe es! 🙂

Hier siehst du einige der Torten aus den vergangenen 11 Jahren:



Frühstück: Torte im Glas. Medjool, Goldkiwi, Ananas
07-geburtstag0
07-toooorte
07-birthdaycake1
07-birthdaycake2