blog-190404-medicalfood

Gelesen: Medical Food – Anthony Williams

[Dieser Artikel enthält evtl. Werbung in Form von Produktnennung und Affiliatelinks]

Nachdem mir seit einigen Wochen in sämtlichen Rohkostgruppen bei Facebook, ab und zu bei Insta, und kürzlich sogar in einer Mail einer meiner Leserinnen Anthony William begegnet, offenbar hoch verehrt von vielen, habe ich mir seine Bücher mal angesehen. Zuerst mal „Medical Food“ – so der Titel der deutschen Ausgabe. Nicht etwa auch der (englische) Originaltitel, wie jetzt vermutet werden könnte. Im Original erschien das Buch 2016 unter dem Titel „Life-Changing Foods“ – „Lebensverändernde Nahrungsmittel“. Ein Titel, der für all die, in deren Ernährung Früchte und Gemüse bislang eher eine Nebenrolle spielen, oder gar nicht vorkommen, sicherlich seine Berechtigung hat.

Das Medium und der Selleriesaft

Der Autor bezeichnet sich selbst als medizinisches Medium. Er bekommt seine Informationen über Gesundheit und Ernährung von dem Geist, mit dem er kommuniziert. Vielleicht hast du über Anthony William schon einmal im Zusammenhang  mit Selleriesaft gehört: er empfiehlt, jeden Morgen auf nüchternen Magen ein Glas frisch gepressten Selleriesaft zu trinken, zwecks Entgiftung und Versorgung mit Mineralsstoffen. Was sicherlich funktioniert, und auf Basis einer Standardernährung höchstwahrscheinlich auch sehr beeindruckende Wirkung zeigen wird. (Kurze Bemerkung am Rande: ja, ich habe schon einmal frischen Selleriesaft getrunken. Vereinzelte Male in den letzten Jahren, und jetzt im Kontext des Buches noch einmal. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber okay. Eine spezielle Wirkung habe ich nicht feststellen können, aber mein Körper wird ja nun auch schon seit vielen Jahren hervorragend mit Grünzeug versorgt. Ich knabbere nach wie vor sehr gern mal ein paar Selleriestangen; das Entsaften ist, nicht zuletzt des immensen Aufwands wegen, nicht so meines.)

Was mir hingegen sehr gefällt, sind seine Ansichten zum Thema Krankheit und Heilung. In einem Interview sagte er (sinngemäß), Krankheit sei ein temporärer Irrweg im Leben. Stell dir die Frage, wovon dieser Irrweg bzw. die Krankheit dich abhält. Was wünschst du dir von vorher zurück, was wirst du tun, wenn du wieder gesund bist? Visualisiere das und überlasse dich dem Heilungsprozess. Und: du bist nicht schuld an deiner Krankheit, du verdienst Heilung!

Auch sein Blick, out-of-the-box, ohne Schubladen, sowohl was Krankheitsbilder als auch was Heilmittel angeht, entspricht meinen Gedanken dazu. Unabhängig davon, wie die Schulmedizin dein Krankheitsbild bezeichnet, findest du Heilung durch das, was die Natur dir liefert. Und zwar abseits vom Blick auf extrahierte Bestandteile; es geht um die vollständige Energie der natürlichen Nahrungsmittel, in ihrem natürlichen Zusammenhang.

Gesundheit & Wohlbefinden, so schreibt er, sind dein Geburtsrecht, lebenslang!

„Körperliche, spirituelle und seelische Heilung geschieht von selbst; wir müssen sie nur zulassen.“

Soweit zum Autor, werfen wir also mal einen Blick ins Buch:

Medical Food, lebensverändernde Nahrungsmittel – das Buch

„Medical Food“ setzt sich zusammen aus drei Teilen. Im ersten Teil geht es um die Belastungen, die uns gesundheitlich besonders zu schaffen machen, und denen wir, da sie allgegenwärtig sind, auch kaum ausweichen können. Dazu gehören Strahlung, giftige Metalle, Viren und Pestizide, insbesondere DDT. All das belastet uns nicht nur Tag für Tag, sondern wird auch über die Generationen weitergegeben. Hinzu kommen der alltägliche Stress in der modernen Welt, und die Mangelernährung in der reichen Welt, die in einem Mangel an Sonne, lebendigem Wasser und lebendiger Nahrung besteht.

Beim letzten Punkt setzt nun der zweite Teil an. Das Herzstück des Buches gewissermaßen. Eine umfangreiche (jedoch logischerweise weit von Vollständigkeit entfernte) Liste natürlicher transformierender Lebensmittel. Sortiert in Gruppen, die als die „heiligen 4“ bezeichnet werden: Obst, Gemüse, Kräuter & Gewürze, Wildpflanzen & Honig. Also im Wesentlichen das, was eben auch meiner Meinung nach unsere natürliche, artgerechte Nahrungspalette darstellt.

A. William listet hier rund 50 Nahrungsmittel auf; jeweils mitsamt Stichpunkten zum gesundheitlichen Nutzen bei bestimmten Krankheitsbildern, dem seelischen Nutzen bzw. der spirituellen Lektion, die sie mitbringen, und jeweils einem (abgesehen vom Honig veganem) Rezept, darunter auch viele Rohkostrezepte.

Im dritten Teil geht es dann um das, was uns weniger gut tut. Lebensfeindliche Nahrungsmittel zum Beispiel. Auch die wiederum im Zusammenhang mit bestimmten Krankheitsbildern, die sie fördern. Außerdem geht der Autor hier auf unser Leben mit den Engeln ein. Wie sie uns alle, jede*n Einzelne*n, unterstützen, und wie wir mit ihnen kommunizieren können. Für mich sind diese Informationen absolut sinnvoll; ich spreche ohnehin täglich mit „meinen“ Engeln … aber falls es dir hier zu esoterisch werden sollte: die Akzeptanz der Existenz von Engeln ist keine notwendige Voraussetzung für Verständnis und Anwendung der übrigen Informationen. 😉

Magie, Freude & Lebenslust statt Diätvorschriften

Anthony William möchte sein Konzept nicht als strikte Ernährungslehre verstanden wissen. Nicht das  Befolgen von Anordnungen und Richtlinien darüber, was du zu essen hast, wird dich heilen. Sondern dein Körper wird dir, durch Symptome und Zustände, zeigen, was er braucht. Im Buch kannst du in einer umfangreichen Liste nachschlagen und wirst herausfinden, was der Autor bzw. eigentlich der Geist, der uns über A. William diese Informationen zukommen lässt, dafür empfiehlt. Die empfohlenen Nahrungsmittel wirken dabei nicht nur auf den Körper, sondern transformierend auf allen Ebenen. Auch dies entspricht sowohl meiner als auch der Erfahrung vieler anderer langjähriger Rohköstler*innen.

Für all die, die sich noch unsicher fühlen beim Deuten ihrer Körpersignale, sicher ein guter Einstieg. Mit einer Portion Achtsamkeit bezüglich der Reaktionen des Körpers (Appetit auf das empfohlene, Wirkungen usw) und Offenheit für nicht im Buch gelistete andere Möglichkeiten, deinen Körper optimal zu versorgen, könnte dies ein guter Start sein, um auf deinen Körper zu hören und ihm instinktiv zu geben, was er braucht.

Was mich stört, insbesondere bei dem Empfehlungen zum Essen von Obst, ist, dass der Autor die permanente Verfügbarkeit von allem voraussetzt; und die mit dem Import von Früchten aus allen Teilen der Welt verbundenen Umwelt- und ja auch Reifeprobleme überhaupt nicht erwähnt. Ich glaube doch, dass es, aus den genannten Aspekten sowie energetisch betrachtet, durchaus wichtig ist, regional und saisonal zu essen.

Ob an der Geschichte mit dem Geist und A. Williams medialer Begabung nun etwas dran ist oder nicht, weiß ich natürlich nicht. Bahnbrechende, mir neue Erkenntnisse habe ich in dem Buch nun nicht gefunden; dennoch denke ich, dass es sich um ein gutes Einstiegsbuch handelt. Gut, um ein Bewusstsein für die tatsächlichen Zusammenhänge von Körper, Seele, Gesundheit und Umwelt zu schaffen. Gut, um ein Bewusstsein dafür zu erwerben, was dem Körper gut tut und was nicht. Dass natürliche Nahrungsmittel weit mehr sind als die Summe ihrer von der Wissenschaft identifizierten Bestandteile. Und, nicht zuletzt, dass die Natur (ich nenne sie Mutter Erde, im Buch ist es eben „der Geist“) für uns sorgt. Und dass deine Gesundheit in deiner Hand liegt!

Vielen Dank an den arkana Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat!

Die (englischsprachige) Website vom Autor findest du hier.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Love & Peace Food - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀

* * * * * * * * * * * Follow me on Instagram rawvegandigitalnomad, Twitter @rohmachtfroh and Facebook, and subscribe to my YouTube channel for more impressions and inspiration! * * * * * * * * * * *

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *