Frohe Ostern!

Oster"eier" für's Kinderfest

Oster“eier“ für’s Kinderfest



Die Naschis bekommt, hübsch verpackt, der Osterhase zum Verstecken … wir feiern mit Gästen & da darf das Ostereiersuchen nicht fehlen 🙂 . Auf dem Teller zu sehen: Goji-Hase und -Schmetterlinge, Mohn-Orangen-Eier, Schoko-Plätzchen, Papaya-Dattel-Eier, Kokoskugeln, Ananas-Röllchen.

Auch unsere Gäste haben reichlich selbstgemachte Osternaschereien mitgebracht:

Noch mehr Oster-Süßigkeiten - alles roh & vegan!

Noch mehr Oster-Süßigkeiten – alles roh & vegan!



Wir hatten viel Spaß beim Verstecken – und die Kinder beim Suchen.

Erfrischender Imbiss

Erfrischender Imbiss: Orangenschmetterlinge



Nach all den Süßigkeiten waren Orangen und Melonen genau der richtige Imbiss für die Kinder.

Wie feierst du Ostern?

Kinder-Rohkost-Teller

Die meisten Kinder essen gern Früchte & mögen rohe Gemüse sogar lieber als gekochte. Biete ihnen so oft wie möglich eine Auswahl verschiedener Früchte (süße & nicht-süße), Gemüse & Grünzeug an. Mit ein bisschen Phantasie lässt sich das Essen ganz einfach einladend gestalten & schmeckt noch besser.

Avocadomaus

Avocadomaus

Bananen-Erdbeeren-Auto

Bananen-Erdbeeren-Auto

Dankbar & zufrieden

Alles ist Leben, wir sind alle eins, Menschen, Tiere und Pflanzen … und Leben kommt von Leben. Lebendige Nahrung zu essen und dankbar zu sein dafür … das macht satt und zufrieden und glücklich.

Wenn ich von „Grünzeug“ spreche, so ist das durchaus Liebe-voll gemeint … ich wertschätze die grünen Pflanzen, die Leben sind genau wie ich, und bin voller Dankbarkeit für das, was sie mir geben.

daisies

Zu viel Energie durch Rohkost

Es mag überraschend klingen, aber viele Menschen bekommen mit der Rohkost das Problem, dass sie ihnen zu viel Energie gibt. Selbst wenn sie es nicht erkennen, geben sie die Rohkosternährung wieder auf, weil sie ihnen zu viel Energie für ihr Leben gibt. Mehr Energie zu haben als du brauchst, kann unangenehm sein, nicht bequem, und du greifst ganz automatisch nach gekochtem Essen, um deine Energie wieder auf ein Level zu bringen, mit dem du besser zurecht kommst.

Dabei ist die Lösung eigentlich gar nicht kompliziert. Kanalisiere deine Energie. Es gibt so viele Möglichkeiten, sie auf angenehme, nützliche Art und Weise einzusetzen. Hier sind ein paar Ideen für dich.

Oftmals erleben Menschen, die zur Rohkost wechseln, weitere große Veränderungen in ihrem Leben. Oder nehmen über die Ernährungsumstellung hinaus selbst grundlegende Veränderungen vor. Sicher hat auch das mit der Steigerung und Veränderung ihrer Energie durch die Rohkost zu tun. Ich hoffe, meine Vorschläge helfen dir dabei, deine neuen Energien sinnvoll einzusetzen & zu einem neuen Gleichgewicht zu finden!.

  • körperlich:
    • Sport
    • das Haus sauber halten
    • Gartenarbeit
    • anderen Menschen bei körperlicher Arbeit helfen (Gartenarbeit, Umzug, Renovierungen)
    • mit Kindern spielen
    • Tanzen
  • mental: (anstrengende geistige Arbeit verbraucht mehr Kalorien als so manche Körperübungen!)
    • studiere, forsche, recherchiere … finde neue Interessensgebiete & lerne mehr darüber!
    • Rätsel lösen, Denkspiele …
    • setze dir Ziele & entwickle Strategien, um sie zu erreichen
    • Schreib dich für Kurse/Seminare ein, lerne gemeinsam mit anderen und strebe einen Abschluss an.
    • übernimm bei deiner Arbeit mehr Verantwortung
  • spirituell (an deiner spirituellen Entwicklung zu arbeiten, verbraucht nicht nur Energie sondern beruhigt sie auch, hilft dir, besser in dein neues Gleichgewicht zu finden):
    • Meditation
    • Yoga
    • Gebete
    • spirituelle Studien
    • geh in die Natur hinaus
    • helfe anderen
  • kreativ:
    • tanzen, singen, schreiben, malen, handarbeiten, basteln …
    • bau dir ein neues Geschäft, eine neue Karriere auf
    • erfinde dich selbst neu
    • finde deine Lebensaufgabe
    • gestalte verschönere dein Haus, deinen Garten
    • schreib ein Buch. Oder ein Tagebuch. Oder einen Blog!
  • sozial:
    • unternimm etwas mit Freunden
    • geh aus, geh tanzen
    • lerne neue Menschen kennen
    • organisiere Veranstaltungen, z. B. Rohkosttreffen
    • gründe eine Band
    • verbring mehr Zeit mit deiner Familie und den Menschen, die dir am Herzen liegen
    • biete kostenlose Kurse an öffentlichen Orten (z. B. im Park) an, um deine Fähigkeiten mit anderen zu teilen

Zitronige Ideen

Zitronen stehen vergleichsweise selten auf meinem Speiseplan … esse ich doch am liebsten pur, unverarbeitet & „am Stück“ … und so schmecken mir Zitronen wirklich nur seeeehr selten. Zumindestens die „normalen“, doch sehr sauren Zitronen. Es gibt da ja auch, wusstest du das schon?, die Zuckerzitronen. Die tatsächlich so süß schmecken, dass du einfach reinbeissen & sie so essen magst! Aber das nur nebenbei …

In Zubereitungen verwende ich schon hin und wieder Zitronen – den Saft, die abgeriebene Schale oder auch das Fruchtfleisch. Lecker sowohl in süß-fruchtigen Rezepten, Naschereien und Torten als auch in pikanten Gerichten wie z. B. in Patés oder Saucen zu Gemüse-Pasta.

Inspiriert durch den Zitronenbaum, der hier in Portugal direkt vor meiner Tür steht und durch ein Rezept für Zitronenrohghurt, das Susanne mir heute schickte (vielen Dank dafür!), möchte ich ein paar einfache zitronige Rezepte mit dir teilen:

portugal-zitronen

  • Zitronenrohghurt (à la Susanne): 2-3 Bananen + 1/8 Stück Zitrone (mit Schale, in Bioqualität!) in den Mixer geben und glatt mixen.
  • Zitroneneis: 2-3 gefrorene Bananen + ein Stück Zitrone (mit Schale, in Bioqualität!) in einen starken Mixer geben und zu Eiscreme verarbeiten.
  • Zitronenpralinen: Mandeln mahlen, mit getrockneten Feigen und der abgeriebenen Schale 1/2 Zitrone (unbehandelt/in Bioqualität) im Mixer zu einem knetbaren Teig verarbeiten und Pralinen daraus formen.
    Mit frischen oder eingeweichten Feigen und Zitronensaft oder einem Stück Zitronenfruchtfleisch wird ein ebenfalls sehr leckeres, cremiges Dessert daraus.

Achte bei Zitronen, wenn du die Schale ebenfalls verwenden willst, unbedingt darauf, dass sie nicht behandelt wurde. Auch Bio-Zitronen sind manchmal gewachst, also auf jeden Fall vor der Verwendung gründlich mit warmem Wasser abwaschen!

Sehr lecker zum Aromatisieren von sowohl Torten & Desserts als auch Salatdressings finde ich auch geriebene gefrorene Zitrone. Dafür eine komplette Zitrone einfrieren und dann nach Bedarf mit einer Rohkostreibe ein wenig abreiben – sowohl die Schale als auch das Fruchtfleisch lassen sich so verwenden.

Über weitere, nicht-kulinarische Verwendungsmöglichkeiten für Zitronen bzw. Zitronenschalen habe ich in diesem Artikel schon einmal geschrieben.

Köstliche süße und herzhafte Rohkostrezepte findest du in meinen eBooks, die du dir hier ansehen kannst.

Roh essen, roh leben

Rohkost ist mehr als nur ein Ernährungsplan, es ist eine Lebensform!

Gib deinem Körper die richtigen Nährstoffe und du wirst nicht nur Gesundheit erfahren sondern auch Gefühle von Freiheit, Harmonie und Klarheit.

Beginne deinen Tag mit frischen Früchten und grünen Blättern. Dein Körper wird es dir danken!

Dich selbst zu heilen bedeutet, die Welt zu heilen!

Mein Frühstück heute:

Mandarinen, Kiwis und Brennesseln

Mandarinen, Kiwis und Brennesseln



Werde gesund & genieße dein Leben!