Sushi a la canarias

Roh-vegane Sushi, nach einem Rezept von Gila, begleiten uns schon seit Jahren & kommen zu besonderen Gelegenheiten immer mal wieder auf den Tisch. Da ich hier auf Teneriffa bisher noch keinen Bio-Stangensellerie auftreiben konnte, habe ich ein bisschen experimentiert – und dabei eine köstliche Alternative entdeckt. Etwas leichter & irgendwie erfrischender:

Rezept

Zutaten:
– Sonnenblumenkerne
– ein paar Blätter Salat
– Petersilie
– Zitronensaft
– Knoblauch
– Currypulver
– nach Geschmack Salz oder gemahlene Algen
– rohe Sushi-Nori-Blätter (gibt es bei lifefood)
– Gurke, Paprika, Avocado

Sonnenblumenkerne über Nacht einweichen, dann abgießen, abspülen & mit den übrigen Zutaten im Mixer oder der Küchenmaschine pürieren. Am leckersten ist es, wenn du die Creme nicht ganz glatt mixt.

Die Füllung gleichmäßig auf einem Nori-Blatt ausstreichen, 2 Reihen mit Streifen oder Stiften von Gurke, Paprika und Avocado belegen, zusammenrollen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden.

Noch leichter und mehr nach meinem Geschmack ist diese Variante:

Nur wenig von der Sonnenblumenkern-Füllung auf den Algen verteilen (oder sie ganz weglassen), dafür mehr Avocado (ich habe Fuerte genommen, die ist nicht so fettig wie die Hass), Paprika und Gurke wrappen.


Gern kannst du dich auch für meinen kostenlosen Newsletter eintragen, den du dann ca. einmal pro Woche erhältst. Darin findest du interessante und inspirierende Artikel rund um die Rohkost, Neuigkeiten von uns und Informationen zu meinen aktuellen Projekten sowie Zubereitungsideen & Rezepte. Folge mir bei Instagram (rawvegandigitalnomad), Twitter @rohmachtfroh und auf meiner FB Seite "Love & Peace Food - Roh macht froh!" und abonniere meinen YouTube-Kanal für jede Menge weiterer Inspirationen & Eindrücke von meiner roh-veganen Reise durchs Leben. 😀

2 Responses

Leave a Comment